90elf mit Deutschem Radiopreis 2011 ausgezeichnet

Deutschlands Fußballradio 90elf wurde gestern Abend bei der Preisverleihung zum Deutschen Radiopreis 2011 in der Kategorie „Beste Innovation“ geehrt. Die beiden 90elf-Geschäftsführer Florian Fritsche und Christoph Kruse nahmen den Preis am Donnerstagabend im Schuppen 52 im Hamburger Hafen von Moderatorin und Laudatorin Barbara Schöneberger entgegen.

Die neunköpfige vom Adolf-Grimme-Institut berufene Jury, würdigte am Donnerstagabend die gelungene Medienkonvergenz, die 90elf zu einer Ausnahmeerscheinung macht. In der Begründung der Jury heißt es: „Bei den Innovationen ragt der Preisträger weit heraus. Auf mehreren Medienplattformen beweist das Programm, dass es die spezifischen Nutzungsmöglichkeiten und Vorteile der unterschiedlichen Zugänge verstanden und im Sinne einer gelungen Medienkonvergenz vernetzt hat. Damit ist es positives Beispiel für die Chancen des Hörfunks im digitalen Zeitalter.“

90elf bietet kostenlos im Internet und seit dem 1. August 2011 auch im Digitalradio alle Spiele der 1. und 2. Bundesliga live und in voller Länge sowie die Partien des DFB-Pokals. Am ersten Spieltag der Bundesliga erreichte der Sender über 2 Millionen Hörkontakte.

 „Wir haben vor fünf Jahren damit begonnen, Radio von morgen für das beste Spiel der Welt zu machen. Dass wir heute hier stehen, ist großartig“, so Fritsche. Er bedankte sich bei der Jury, dem 90elf-Gesellschafter REGIOCAST, der Deutschen Fußball Liga sowie dem 90elf-Programmchef Fabian von Wachsmann und seinem Team. „Und dabei stehen wir eigentlich immer noch am Anfang. Erst seit einem Monat sind wir mit 90elf auch über den neuen digitalen Standard DABplus zu empfangen und verzeichnen seitdem nochmals einen deutlichen Zuwachs an Interesse und natürlich auch Hörern“, sagt Christoph Kruse.

Das I-Tüpfelchen: Reporterlegende Manni Breuckmann, der seit dieser Saison für 90elf kommentiert, erhielt den Sonderpreis des Radiopreis-Beirats für seine Fußballübertragungen seit fast vier Jahrzehnten. Das gesamte Team von 90elf beglückwünschte Manni Breuckmann.

Der Deutsche Radiopreis ist eine gemeinsame Auszeichnung der Hörfunkprogramme der ARD, des Deutschlandradios sowie der Privatradios in Deutschland. Über die Preisträger entscheidet eine unabhängige Jury des Grimme-Instituts. Der Preis wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehen.

 

REGIOCAST DIGITAL ist Veranstalter von Deutschlands Fußball-Radio 90elf. Der Sender bietet kostenlos im Internet und ab dem 1. August 2011 auch im  Digitalradio alle Spiele der 1. und 2. Bundesliga live und in voller Länge sowie den DFB-Pokal. Die REGIOCAST DIGITAL bündelt als Tochterunternehmen des Radiounternehmens REGIOCAST deren Aktivitäten im Bereich Contentproduktion, Geschäftsmodell-Entwicklung und Technik für die digitale Medienwelt.

Anhang:


Zurück