Christoph Kruse verabschiedet sich aus Geschäftsführung der REGIOCAST DIGITAL

Leipzig, 13.06.2013. Christoph Kruse (31) wird zum 30. Juni 2013 auf eigenen Wunsch aus der operativen Verantwortung der REGIOCAST DIGITAL (RCD) ausscheiden und sich aus der Geschäftsführung verabschieden. Kruse nimmt sich eine seit langem geplante persönliche Auszeit, um mittelfristig im New-Media-Umfeld neue Projekte zu realisieren. Sein Geschäftsführungskollege Florian Fritsche übernimmt damit wieder die alleinige Verantwortung als Geschäftsführer der RCD.

Rainer Poelmann, Geschäftsführer der REGIOCAST, sprach Christoph Kruse den Dank der Gesellschafter aus: „Wir respektieren natürlich seinen bereits vor längerer Zeit formulierten Wunsch, eine neue Herausforderung anzugehen. Herr Kruse ist seit neun Jahren überaus erfolgreich im REGIOCAST-Netzwerk tätig – zunächst als Projektassistent der Holding, dann als Assistent der Geschäftsführung bei LandesWelle Thüringen und RADIO PSR, bevor er 2007 als Projektmanager zur REGIOCAST DIGITAL stieß, wo er 2011 in die Geschäftsführung aufrückte. Es macht uns stolz, dass wir in der REGIOCAST so eindrucksvolle Laufbahnen ermöglichen können. Für alle seine beruflichen und privaten Pläne wünschen wir Christoph Kruse herzlich alles Gute.“

Florian Fritsche, der gemeinsam mit Christoph Kruse in den zurückliegenden Jahren die Entwicklung der REGIOCAST DIGITAL vorangetrieben hat, bedankte sich ebenfalls für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. „Christoph Kruse wird fehlen. Er hat als Mitarbeiter der ersten Stunde eines der erfolgreichsten und innovativsten Radioprojekte aufgebaut und mitentwickelt. Ab 2011 verantwortete er darüber hinaus maßgeblich die Aktivitäten der REGIOCAST DIGITAL und 90elf als größtem privaten Anbieter im bundesweiten Multiplex im Bereich DAB+.“ Um auch im Digitalradio Parallel-Livespiele bei 90elf zu ermöglichen etablierte Kruse u.a. mit der dynamischen Bandbreitenregulierung eine weltweit neue und bis heute einmalige technische Lösung im Digitalradio. „Zudem lag sein Fokus auf der Entwicklung der mobilen Empfangsmöglichkeiten und den millionenfach genutzten 90elf-Apps.“

„Mir ist die Entscheidung nicht leicht gefallen. Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen, dass ich seitens der REGIOCAST genossen habe und für alles das, was ich hier anpacken konnte!“, bedankte sich Christoph Kruse, der bereits Erfahrungen mit eigenen erfolgreichen eCommerce-Projekten hat.

 

Pressekontakt:           Nico Nickel / nico.nickel@regiocast.de / 0341 355 355 320

Anhang:


Zurück